Mittwoch, 4. Juni 2014

Ein Blick in die Verlagsvorschau von... Kein&Aber

Ich habe noch kein Buch aus dem Kein&Aber Verlag gelesen. Das möchte ich aber schnellstens ändern! Deswegen habe schon jetzt meine Nase tief in das Herbstprogramm des Verlages gesteckt und geschaut, was es Tolles geben könnte.

Drei besonders spannende Titel möchte ich euch heute vorstellen.

"Drei auf Reisen" von David Nicholls
Erscheint am 22.09.2014

Eines Nachts verkündet Connie ihrem Ehemann Douglas aus heiterem Himmel, dass nun, nach über zwanzig Jahren glücklicher Ehe, der ideale Zeitpunkt für eine Trennung und einen Neuanfang gekommen sei – jetzt, wo ihr Sohn Albie bald ausziehe. Doch der bereits geplanten Grand Tour zu
dritt durch die schönsten Städte Europas – Paris, Amsterdam, München, Venedig, Siena, Florenz, Madrid, Barcelona – solle trotzdem nichts im Wege stehen. Unterwegs erinnert sich Douglas an die unterschiedlichsten Phasen ihrer Beziehung. Er hofft, seine Frau auf der Reise zurückzugewinnen und zugleich die Beziehung zu seinem Sohn zu vertiefen – ein Unterfangen, das trotz akribischer Planung ganz unerwartete Wendungen nimmt.

Vermutlich bin ich die einzige Buchbloggerin, die "Zwei an einem Tag" nicht gelesen hat. Es hat mich thematisch einfach nicht angesprochen. "Drei auf Reisen" klingt da mehr nach meinem Geschmack und könnte ein spannender Beziehungsroman vor interessanten Kulissen sein.


"Unsere Namen" von Dinaw Mengestu
Erscheint im September 2014

Was stimmt nicht mit diesem Mann namens Isaac? Dem Afrikaner ohne Vergangenheit, der plötzlich in dem Nest im Mittleren Westen auftaucht? Eigentlich soll die junge Sozialarbeiterin Helen dem Fremden den amerikanischen Way of Life näherbringen, aber schon bald entwickelnsich irritierende Gefühle zwischen den beiden. Helen fängt an, in Isaacs Vergangenheit zu forschen. Doch je mehr sie in Erfahrung bringen kann, desto größer wird das Verwirrspiel um seine Person.

Liebe + Geheimnisse + philosophische Themen = Ja! Obwohl man aus der Verlagsvorschau und der Website viel zu wenig über dieses Buch erfährt, hat mich die Neugier sofort gepackt. Die Begegnung zweier Kulturen und eben zweier Menschen birgt sicher viel lesenswertes.


"Die seltsame Berufung des Mr. Heming" von Phil Hogan
Erscheint im Juli 2014


Hätten Sie vermutet, dass der sympathische Immobilienmakler Mr Heming eine Kopie Ihres Schlüssels anfertigt? William Heming ist nicht zu trauen: Er lässt jeden Schlüssel nachmachen und schleicht sich in Abwesenheit der Bewohner nicht nur in deren Häuser, er schleicht sich vor allem in deren Leben.Aus seiner Sicht erzählt: voller rabenschwarzem Humor, psychologisch raffiniert und absolut fesselnd. Das Verblüffende daran: Je mehr man Mr Hemings befremdendes Verhalten kennenlernt, desto stärker fühlt man mit ihm mit.


Nach Liebe und Anspruch jetzt noch eine gehörige Portion Humor! Ich selbst wohne in einem recht großen Wohngebiet. Fenster zu allen Seiten und hinter jedem Fenster so viele verschiedene Leben. Natürlich habe ich mich schon öfter gefragt, wer sich wohl dahinter verbrigt. Der seltsamen Berufung des Mr. Heming bin ich dabei nicht gefolgt, aber ich würde nur zu gern davon lesen, was er hinter fremden Fenstern erfährt!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese tolle Verlagsvorschau! Alle drei Bücher sind vollkommen neu für mich (allerdings habe ich "Zwei an einem Tag" gelesen) und sofort auf meine WuLi gewandert!
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe "Zwei an einem Tag" und nun muss natürlich das neuerste Buch von David Nicholls sofort auf meine Wunschliste! Der Inhalt hört sich ja auch sehr interessant an....bin selber 20 Jahre verheiratet ;)
    LG Martina

    AntwortenLöschen